Jedes Jahr um diese Zeit,
halten wir unsre Laternen bereit.
Wir teilen das Brot, wir teilen die Zeit,
nicht jeder ist dazu auch bereit.
Wir teilen das Spielzeug, dass ist manchmal schwer –
doch teilt auch der Andere freu’ ich mich sehr!
Wir teilen das Lachen, die Freundschaft auch,
wir teilen die Tränen, so ist’s bei uns Brauch.
Gutes tun heißt Wärme schenken,
wirst du beim nächsten Mal dran denken? (Siglinde Grabner)

Wie jedes Jahr um diese Zeit feierten wir mit unseren Grundschulkindern St. Martin – in Marmagen am 10.11. und in Zingsheim am 11.11.2021.

Alle Klassen versammelten sich auf dem Schulhof und präsentierten stolz ihre Laternen. Die Motive reichten von den Klassentieren (Klasse 1a: Känguru Kara, Klasse 1b: Zebra Zita, Klasse 1c: Koala Kimi) über die Minions (Klassen 2a und 2b), Quallen und Fledermäuse aus Kleisterballons (Klassen 4a und 3b), „Wasserwelten“ (Klasse 4c) bis hin zu „Herbstimpressionen“ (Klasse 3 a) und „Body Art“ (Klasse 4b).

Nachhaltige Laternen baute die Klasse 3c: Alte Getränketüten wurden zu Hochhäusern umgestaltet und stellen somit ein Beispiel für sinnvolles „Upcycling“ dar.

An beiden Standorten führte die zweite Klasse ein kleines St. Martins-Spiel vor und alle Kinder sangen begeistert die Klassiker „Ich geh‘ mit meiner Laterne“, „Laterne, Laterne“, „Durch die Straßen auf und nieder“, „Armer Mann“ und „St. Martin“.

Auch das Teilen haben wir nicht vergessen: Es gab frische Wecken, die durch die Klassenlehrerin halbiert und so mit einem anderen Kind geteilt wurden. Ein herzliches Dankeschön geht an den Förderverein, der die Wecken erneut finanzierte.